GeschichtsWerkstatt Hachenburg e.V.
Start
Aktualisiert am 23.02.2020

Suche


Alphons Adolph
Alphons Adolph
Hachenburg und Altstadt - 1906
Hachenburg und Altstadt - 1906
Alter Markt um 1910
Alter Markt um 1910
Herzlich Willkommen


Wir laden herzlich ein

zur Jahreshauptversammlung 

und
zum Vortrag von
Volker Rosenkranz aus Daaden

„Schloss Friedewald in der NS-Zeit“

Beginn des Vortrags um 19.30 Uhr
Ort: Löwensaal im Vogtshof Hachenburg

Im Anschluss an den Vortrag findet die Jahreshauptversammlung statt.
Gäste sind wie immer ebenfalls willkommen!



Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Tätigkeitsbericht des Vorstands und Diskussion

3. Bericht des Kassenwarts und der Kassenprüfer, Haushaltsplan 2020

4. Entlastung des Vorstandes

5. Wahl der Kassenprüfer

6. Verschiedenes


Wir bitten um rege Teilnahme und freuen uns, Sie zu sehen!
  

 

 

siegel 1636

 

GeschichtsWerkstatt Hachenburg e.V.
Hindenburgstr. 7 
57627 Hachenburg

Tel.: 02662 - 94 99 90 (Sabine Herrmann)
mobil: 0151 - 588 440 26          

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
























 

Wir laden herzlich ein zu "Hachenburger Karnevalsgeschichte(n)“
an Altweiberfastnachtsdonnerstag, dem 20.02.2020 um 16.11 Uhr

Schon seit dem Jahre 1888 gab es nachweislich in Hachenburg Karnevalsveranstaltungen. In diesem Jahr organisierte der Turnverein Hachenburg einen großen Maskenball im Hotel „Westend“.  Daher ist auch seit dieser Zeit der Brauch überliefert, sich für einen Ball und Umzug zu verkleiden. Wenige Jahre später (1899) wurde der Hachenburger Carneval-Verein und kurz darauf im Jahr 1903 die „Große Hachenburger Karnevalsgesellschaft“ gegründet. Dies und viele andere interessante Details aus der Vergangenheit des Hachenburger Karnevals erwartet Euch bei unserer „Plauderei aus dem närrischen Nähkästchen“ am

Donnerstag, dem 20. Februar 2020, Beginn um 16.11 Uhr
im „Hotel Zur Krone“ am Alten Markt 3 in Hachenburg.

Bei unseren Geschichten werden wir natürlich auch die Gegenwart nicht vergessen und nehmen die Ereignisse in der Stadt und andere interessante Themen unserer Zeit unter unsere närrische Lupe. Zusammen mit den „Hamaradijus“ wollen wir allen einen unterhaltsamen, nicht ganz ernst gemeinten, Nachmittag bereiten und freuen uns auf Euer Kommen.

Der Unkostenbeitrag für Kreppel + Kaffee und Fleischwurst + Brötchen beträgt insgesamt 10 Euro!
Es besteht keine Kostümpflicht, aber wir freuen uns über jeden, der sich verkleiden mag!

Anmeldungen sind unbedingt erforderlich bis Sonntag, 16. Februar 2020 bei

Verena Kauschka Tel. 02661-3550  oder
Sabine Herrmann Tel. 0151-58844026







 

 

 


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über Verwendung von Cookies auf unserer Seite finden Sie hier..

Sie stimmen der Verwendung von Cookies zu?
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk